JOANNEUMMAT_LED Forschung_

Angebot und Leistungen

Arbeitsschwerpunkte, Infrastruktur und Leistungen

Photonics Austria ist nicht nur in unterschiedlichen Arbeitsbereichen aktiv, sondern unterstützt Organisationen auch aktiv bei der Vermarktung und Bekanntmachung von Produkten wie zum Beispiel dem Photonics Explorer. Zudem bieten die Mitglieder von Photonics Austria ihre Infrastruktur an, um Unternehmen bei Forschungsprojekten zu unterstützen und seltene Maschinen und Technologien zugänglich zu machen.

Arbeitsschwerpunkte

  • Betreiben einer Kontaktstelle (Vereinsbüro) zur Unterstützung der Stakeholder
  • Betreiben (Wartung und Aktualisierung) der Vereins-Homepage
  • Mitwirkung bei der Entwicklung nationaler und internationaler Forschungsstrategien und -programme bzw. -förderungsprogramme
  • Vernetzung mit europäischen Aktivitäten
  • Unterstützung bei der Positionierung des Forschungs- und Entwicklungs- bzw. Industrie-Standortes Österreich in Bezug auf Photonik im internationalen Umfeld
  • Wahrung einer österreichischen Stakeholdervertretung in den relevanten nationalen und internationalen Gremien und Netzwerken
  • Stimulierung der Zusammenarbeit gleicher wie komplementärer Partner bei der Definition von F&E-Vorhaben
  • Abstimmung und Bündelung der regionalen Aktivitäten in Österreich zur Erreichung einer kritischen Masse zur Marktpositionierung im internationalen Umfeld einerseits sowie zur Vermeidung von Doppelgleisigkeiten auf österreichischer Ebene andererseits
  • Beratung von Mitgliedern in Bezug auf mögliche Teilnahmen an Forschungsförderungsprogrammen
  • Identifizierung strategisch wichtiger Forschungs- und Entwicklungsthemen und Initiierung ihrer Umsetzung im Konsens zwischen Wirtschaft und Wissenschaft
  • Entwicklung von Leitvisionen (Roadmaps), Strategien und Programmen
  • Veranstaltungen
  • Messen
  • Socia Media
  • Website

Infrastruktur

Die Partner der Technologie Plattform Photonics Austria verfügen über umfassende Infrastruktur zur Entwicklung, Herstellung und Evaluierung von neuen Technologien und Produkten.

Wenn Sie auf der Suche nach einem einfachen und unkomplizierten Zugang zu Infrastruktur (Räume, Geräte, Know-how) sind, schicken Sie bitte eine formlose Anfrage an:

infrastruktur@photonics-austria.at

Wir stellen anschließend den Kontakt mit einem geeigneten Partner her, der einen entsprechenden Zugang zur Verfügung stellen kann.

Unser Angebot für Mitglieder

Networking - REPRESENTATION OF INTERESTS - Information

Networking

  • Networking with photonics experts of Photonics Austria members from business, science and university (association meetings, working group meetings, innovation workshops)
  • Events for networking with other platforms and clusters (Industrie 4.0, Additive Manufacturing Austria, Silicon Alps, Swissphotonics, OptoNet, u.v.m.)
  • Topic-specific networking and brokerage events (Photonics4 series, e.g. Photonics 4 Industrial Production, Photonics 4 Sorting, Photonics 4 Additive Manufactured Products)

Representation of interests

  • Member presentation as well as promotion of photonics in public (events such as the “Day of Light”, brochures about Photonics Austria & members, representation at trade fairs, photonic success stories, and much more)

  • Gathering of national research needs and communication with politics and administration

  • Representation of Austrian interests in Europe in the public-private partnership “photonics21”

Information

  • Prepared information on funding and partner contacts in the field of photonics at the various levels EU / national / regional
  • Summary of current activities in the field of photonics (events, publications, technologies and initiatives)
  • Specialist groups on specific topics in photonics (e.g. ALPIN – Austrian Laser Production Network)

Photonics Explorer

Experimentierkasten Licht

Der Photonics Explorer bietet für Schüler*innen aller Altersklassen ein umfangreiches und spannendes Kontingent an Experimenten, um durch eigenes, forschendes Lernen die Grundzüge von Optik und Photonik zu spüren und zu sehen bzw. wissenschaftliches Arbeiten selbst zu erfahren. Behandelte Themen sind u. a. Linsen, Farben, Diffraktion oder Polarisation.

Inhalt

Der Photonics Explorer besteht einerseits aus den Stundenvorbereitungen für Pädagog*innen um die Experimente mit möglichst wenig Aufwand in den Unterricht integrieren zu können. Andererseits enthält er die technischen Komponenten, welche für die Durchführung der Experimente benötigt werden:

  • 10 Aluminium Spiegel
  • 10 Farbfiltersets (rot, grün, blau, cyan, magenta, gelb)
  • 10 LED-Module für rotes, grünes und blaues Licht
  • 10 Linsensets mit den Brennweiten – 30 mm, + 30 mm sowie + 150 mm
  • 20 Polarisatoren
  • 5 m Lichtwellenleiter
  • 10 augensichere Laser
  • 10 optische Gitter
  • 10 Folien mit Spalt und Doppelspalt für optische Beugungsexperimente

Themen

Das Material ist für Klassengrößen bis 30 Schüler*innen konzipiert und geht davon aus, dass diese in 3-er Gruppen zusammen arbeiten, da Studien während der Entwicklung des Photonics Explorer zeigten, dass der Lernerfolg bei Dreiergruppen am höchsten ist. Inhaltlich deckt der Photonics Explorer die folgenden Themengebiete ab:

  • Licht Signale und Licht in der Telekommunikation
  • Farben
  • Linsen und Teleskope
  • Sehen und das Auge
  • Lichterzeugung (inklusive Laser)
  • Polarisation und Biophotonik
  • Beugung und Interferenz
  • Der Job des/der Wissenschaftler*in

Eine detailliertere Beschreibung der einzelnen Module ist unter folgenden Links zu finden:
issuu.com/b-phot/docs/eyest_modules_overview
http://b-photonics.eu/en/photonics-explorer

Fortbildungen für Lehrkräfte

Integraler Bestandteil des Konzeptes, das dem Photonics Explorer zugrunde liegt, ist eine entsprechende Unterweisung der Lehrkräfte, die grundsätzlich über die pädagogischen Hochschulen iRv Fortbildungsveranstaltungen erfolgen. Ansprechpartner für den Bezug des Koffers sowie die Organisation der Fortbildung ist Photonics Austria.

Local Associated Partner

Photonics Austria ist der Local Associated Partner für die Verteilung der Photonics Explorer Experimentierkoffer in Österreich.