quantum-computer-3831794_1920

Arbeitsgruppe
QUANTEN

Die Mission

Die Arbeitsgruppe QUANTEN engagiert sich für die Stärkung der europäischen Quantenindustrie mit Fokus auf photonischen Technologien.
Dazu soll die Vernetzung relevanter Unternehmen & Forschungsinstitutionen forciert werden, wodurch die Basis für eine wettbewerbsfähige europäische Industrie für Quantentechnologie etabliert werden soll. Gemeinhin soll die europäische Quantenindustrie als Paradebeispiel für ein innovatives, dynamisches und zukunftsorientiertes Netzwerk gelten. 

Schließlich sollen durch die Arbeitsgruppe QUANTEN Schritte gesetzt werden, die die Sichtbarkeit der Quantentechnologie erhöhen, ihre Relevanz unterstreichen und Potentiale aufzeigen. 

Shaping the future

QUANTEN ist eine innovative Arbeitsgruppe, die derzeit von folgenden Mitgliedern vertreten wird:

AIT Austrian Institute of Technology

ams-OSRAM AG

FH Technikum Wien

JOANNEUM RESEARCH

qtlabs

RECENDT

SAL

TU Wien

WILD

Aktivitäten

Das Hauptziel der sich im Aufbau befindlichen AG ist Innovation in der Quantentechnologie voranzutreiben. Konkret sind die Ziele

  • österreichische Quantentechnologie-Aktivitäten zu koordinieren und in der Branche ansässige Firmen zu vernetzen
  • Veranstaltungen zur Bereitstellung von Informationen über Quantentechnologien zu organisieren
  • Förderungen im Bereich der Quantentechnologien zu sichten
  • die  Position Österreichs im europäischen und internationalen Umfeld zu stärken
  • die wissenschaftliche Führung und Exzellenz Europas zu konsolidieren und auszubauen

Zudem soll insbesondere Forschung in den Bereichen Kommunikation, Sensoren, Simulatoren und Computer unterstützt werden. Um diese Entwicklungen realisieren zu können, wird exzellente, transformative und innovative Grundlagenforschung gefördert. 

Die neue Arbeitsgruppe QUANTEN soll Akteure in der Quantenforschung mobilisieren und neuen Technologien zum Durchbruch verhelfen.

Prof. Mag. rer. nat. Gregor Weihs, PhD

Tel.: +43 512 507-52550

Mail: Gregor.weihs@uibk.ac.at

Institut für Experimentalphysik

TU Innsbruck